Ort Abrau (Obrowo)

  • Namensvariationen: Obrowo, Abrau
  • Polnischer Ortsname: Obrowo
  • Status : Landgemeinde
  • Landkreis : Konitz (Choinice), seit 1875 Tuchel (Tuchola)
  • Regierungsbezirk : Marienwerder (Kwidzyn)
  • Amtsbezirk : Jakobsdorf (Zamarte)
  • Amtsgericht : Konitz (Choinice), seit 1875 Tuchel (Tuchola)
  • Standesamt : Kensau (Kęsowo)
  • Volksschule vor Ort : nein
  • kath. Pfarrei : Lichnau (Lichnowy), seit 1870 Damerau (Dąbrówka)
  • ev. Kirche : Tuchel (Tuchola)
  • Kirche vor Ort : nein
  • Friedhof vor Ort : nein
  • Einwohner
    • 1852: 134
    • 1905: 159
    • 1910: 185
  • Historie
    Zunächst war Abrau ein Gutshof und wurde erst im 18. Jahrhundert ein Bauerndorf. Dieses wurde in 5 Freibauerngrundstücke aufgeteilt und an 5 Koschnäwjer vergeben:
     - Johann Patzke aus Frankenhagen
     - Bartholomäus Thiede aus Frankenhagen
     - Peter Nitzer aus Frankenhagen
     - Joseph Grabowski aus Lichnau
     - Georg Rosentreter aus Lichnau.

    1909 kaufte die Ansiedlungskommission die ganze Abrauer Gemarkung auf (außer Janowitz), teilte das Land auf und siedelte katholische Bauern aus der Oldenburger Gegend an.

Michael Musolf